Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation


Sie sind hier:

Bereichsnavigation

 

Noch Fragen?

Im Fachschaftsbüro helfen wir zu den Sprechzeiten gerne weiter.

 

Oder schreib uns ne Mail (fschemie at fsmail.chemie.uni-dortmund.de)

 

 

Hauptinhalt

Internationales

Wir sind eine internationale Fachschaft

 

Wisst ihr, wie viele internationale Studierende es an der TU Dortmund gibt?

Im SS 2010 waren es 11,5% der 22.284 Studenten. Das macht 2562 internationale Studenten.

 

Habt ihr schon einmal mit einem dieser Studenten aus dem Ausland Kontakt gehabt?

Hattet ihr vielleicht mit einem Chinesen im Labor den Abzug geteilt, aber kaum ein Wort mit ihm geredet?

Oder seid ihr auf einer Studentenparty einem Pulk Lateinamerikaner begegnet, habt sie aber nicht weiter beachtet?

 

Jeder 10. Student kommt aus dem Ausland, doch kaum einer hat regelmäßigen Kontakt mit ihnen. Meist sind sie unter sich und treffen sich kaum mit deutschen Studenten. Doch genau das verfehlt den Sinn einer internationalen Erfahrung! Menschen aus aller Welt kommen an unsere Universität, um in Deutschland zu studieren und um das deutsche Leben und das deutsche and kennen zu lernen. Doch fehlt an vielen Punkten die Integration der internationalen Studenten. Sie bleiben unter sich, denn die Kontaktaufnahme mit den Deutschen und das Erlernen der deutschen Sprache stellen sich oft als große Schwierigkeit heraus.

 

Wir als internationale Fachschaft wollen die Integration ausländischer Studierender unterstützen und vereinfachen. Gemeinsam mit dem Akademischen Auslandsamt (AAA) und den anderen internationalen Fachschaften organisieren wir Treffen und Parties, stellen Ansprechpartner für internationale Studierende dar und entwickeln neue Ideen, um die Internationalität unserer Universität zu festigen und es den ausländischen Studierenden am technologischen Standort Dortmund zu vereinfachen.

Begonnen hat das Projekt der internationalen Fachschaften im Mai 2009 und seitdem wurden mehrere Projekte umgesetzt und noch viele weitere Ideen entwickelt.

Mehr Informationen zu den Projekten könnt ihr unserer Website entnehmen (z.B. Second Monday), oder surft doch beim Akademischen Auslandsamt vorbei.

 

Bei Fragen und Anregungen bezüglich unserer internationalen Fachschaft könnt ihr gerne den aktuellen Ausländerbeauftragten der Chemie kontaktieren.

 

Mit freundlichen Grüßen, Tobias Engbring, amtierender Ausländerbeauftragter der Chemie